Zur Ausrüstung

Ich fahre einen VW-Bus mit Allrad ("4 motion") – die lange Version, damit auch das Gepäck der Gäste locker Platz hat. Die Farbe ist weiß, so wie bei den allermeisten Autos in Afrika, so ein Wagen heizt sich in der Sonne nicht ganz so sehr auf, ist also kühler und man sieht den Staub nicht ganz so doll.

 

Der Wagen ist staubdicht, wenn alle Fenster zu sind, aber wenn die Fenster auf sind dann zieht der Wagen leider Staub rein, von hinten. Das hat mit der guten Aerodynamik zu tun. Deshalb fahren wir mit Fenster zu durchs Land, das ist ruhiger und zieht nicht so.

Warum ich nicht einen "richtigen" Allradwagen fahre

Die sind auf unseren langen Strecken, die wir in Namibia zurückzulegen haben auf Dauer einfach zu hart und unbequem. Ein Geländewagen ist im Gelände super, aber um von A nach B zu kommen eben nicht so toll – wenn ich am Ziel ankomme, bin ich noch gut drauf, wenn ich aus meinem Wagen steige. In manch einem Toyota o.ä. weiß man nach einer Weile nicht mehr, wie man sitzen soll. Und wenn Sie doch mit einem Geländewagen fahren möchten? Dann miete ich den Wagen ihrer Wahl.

Warum ich nicht einen günstigeren Toyota Quantum-Bus fahre

Der ist auch nicht so bequem, die Sitze sind kleiner/enger und er ist bei weitem nicht so geländegängig wie mein Crew-Bus, da werden Sie staunen, wo ich überall hin komme. Der Toyota-Bus ist der ideale Shuttle-Bus, um viele Gäste kurze Strecken zu bewegen. Wird deshalb liebend gerne als afrikanisches Sammeltaxi gebraucht, das sagt doch alles?

Warum Allrad nötig ist, obwohl ich keinen "richtigen" Geländewagen fahre

Wir fahren hauptsächlich Schotterpisten (Pads), und da kann es rutschig werden. Wenn es regnet, dann wird so eine Straße für einen gewöhnlichen Wagen zur Tortur, mit 4Motion ist es dagegen ein Traum, das bringt Sicherheit für meine lieben Gäste und mich, wie pflege ich zu sagen: Gott erhalte die Gesundheit meiner zahlungskräftigen Kunden! ;)

Noch was zur Sicherheit

Im neuen Wagen habe ich auch einen Tempomat, das ist eine ganz feine Sache, ich kann mich haargenau an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit halten. Denn die neuen VW-Busse liegen so gut auf der Straße, da ist man im Nu zu schnell. Dann habe ich noch Sensoren für die Reifen: es gibt ein Signal wenn der Luftdruck fällt und ich einen Platten bekomme. Der Wagen liegt wie gesagt so gut auf der Straße, dass ich das sonst nur merken würde, wenn der Reifen bereits ruiniert und nicht mehr zu flicken ist.

Fotostopps

Da sich aus Sicherheitsgründen nicht alle Fenster öffnen lassen, empfehle ich meinen Gästen, die Sitzplätze zu rotieren. Dann kommt jeder mal nach vorne oder auf die mittlere Bank wo sich die Fenster öffnen lassen. Da meine Gruppen ja klein sind, kann man sich da immer arrangieren, wenn man Rücksicht auf die Wünsche der anderen nimmt. Außerhalb der Parks können wir zum Fotostopp aussteigen.