Etoscha 100 Jahre

Der Etoscha-Nationalpark ist in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Naturschutz wurde also schon sehr früh in unserem Land groß geschrieben.

 

Es gab sehr viel Kritik über die vom NWR geführten Resorts wie Okaukuejo, Halali und Namutoni, die wurden einfach nicht gewartet und somit war an allen Ecken und Kanten etwas auszusetzen. 

Es war zwar alles schön geputzt, aber das reicht halt nicht, es muß auch repariert werden. Nun wurden in diesem Jahr alle Rastlager total überarbeitet und es ist alles schön neu, aber neu macht nicht gleich besser. Jetzt gibt es zu viel Designer-Schnick-Schnack und das ist meist unpraktisch. Deshalb benutzen die meisten Reiseveranstalter nun die Unterkünfte vor den Toren des Parks. Ich will mal ein Beispiel geben, in Namutoni gab es die alten Bus-Quartiere, die haben nun eine wirklich große Badewanne (aus Italien?), 3 Duschen und 2 Waschbecken, dabei gibt es so wenig Wasser, dass die Bettwäsche in die nächste Ortschaft Tsumeb gebracht werden muß. Die Toilette ist so positioniert, dass man sie aus jedem Winkel der Unterkunft sehen kann, auf dem WC keine Privatsphäre. An beiden Seiten der Unterkunft sind große Schiebetüren, aber ohne eine Tür mit Mücken oder Insektenschutz. Da möchte ich mal den Touristen sehen, der den Mut hat, diese Türen offen zu lassen, um schöne frische Luft zu bekommen, somit muß man den Airconditioner die ganze Nacht laufen lassen damit es erträglich wird. Nun hört man das Gebrumme der Luftanlage anstatt die Löwen oder anderen Tiere der Wildnis zu hören. Obendrein hat das ganze südliche Afrika ein Energiedefizit, das wäre alles nicht nötig, wenn man sich beim Bauen mal etwas mehr Gedanken gemacht hätte.

 

Am Waterberg ist keine Sicherung vor den Fenstern und wenn man nun Nachts die Fenster offen läßt, wegen der frischen Luft und Temperatur, dann sitzen um 6.00 Uhr schon die Affen im Haus. Ganz egal was man macht, es ist kein schöner Aufenthalt. Ohne Fenster auf ist es unerträglich heiß in der Bude, mit Fenster auf dann die Affenbande.

 

So könnte ich nun von einem Rastlager zum nächsten weiter machen…
Aber die Lage dieser Rastlager und das Wildlife ist nun mal einmalig.

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.